1. Der offizielle Zeitungsartikel über unsere neue Formierung und Umbenennung.

 

Die Rhein-Sieg Volleys sind entstanden aus der Fusion der Volleyball-Abteilungen des TSV Much und des TuS Buisdorf, die gemeinsam mit dem TV Menden von 2008 bis Mai 2019 unter dem Namen VC Menden–Much spielten.

In diesen Vereinen wird seit mehr als 40 Jahren Volleyball gespielt und die Vereine haben in der Vergangenheit wie auch heute die Jugend- und Nachwuchsförderung stets intensiv betrieben.

 

Die 1. Herrenmannschaft spielt seit dem Aufstieg aus

der Oberliga im Jahre 2018 wieder in der Regionalliga

West. Diese Klasse ist innerhalb des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) die vierthöchste Spielklasse direkt nach der 1. bis 3. Bundesliga. Es sind drei weitere Mannschaften am Spielbetrieb in der Verbandsliga, Landes- und Bezirksliga aktiv.

 

Seit 2008 wird die Jugendarbeit im Verein noch stärker betrieben und gefördert. Seitdem nehmen Jugendmannschaften regelmäßig an Landesmeisterschaften auf NRW-Ebene teil. Die größten Erfolge bisher erreichten die jüngsten Volleyballer in den Jahren 2011 bis 2014 in der Altersklasse männliche U12, U13 und U14. Diese Jugendmannschaften wurden mehrfach Bezirksmeister im Rheinland, Westdeutscher Meister 2012, 2013 und 2014. Die U14 nahm im Jahr 2014 zudem erstmals an den Deutschen Meisterschaften teil und belegte dort den 8. Platz.

Seitdem steigt die Anzahl der Jugendmannschaften stetig und seit 2017 spielen wir mit insgesamt 10

Jugendmannschaften im männlichen Nachwuchsbereich. Regelmäßig nehmen unsere Jugendteams an den Westdeutschen Meisterschaften teil, gehören also meistens zu den besten 12 Volleyballmannschaften in NRW.

Bereits zwei Jugendspieler gelang der Sprung in den NRW Kader, der Auswahlmannschaft des Westdeutschen Volleyball Verbandes (WVV).

Weitere Spieler unseres Vereins befinden sich zurzeit in der Qualifikationsphase zur Landesauswahl.

 

Pressebericht Frühjahr 2012

Man nannte uns mal Rinden-Mu(l)ch
Man nannte uns mal Rinden-Mu(l)ch